Aktuelles von den Wildenberger – Babys

Meine kleinen Sonnenscheinchens

 

Marina, Tim und Fabienne nehmen gut zu und machen echt Freude.
Vor 5 Tagen kam Sorgenkind Carlos. Er fiel vom Dach des Hauses in ein Blumenbeet – Glück gehabt. Aber dann kam die Katze … das verursachte ihm ein paar Löcher im Genick. Der Unglückswurm kam mit 56 Gramm. Heute ist er über den Berg und die 70 Gramm lassen weiter hoffen.

 

 

Dazu kam heute noch Spock (ja seine Ohren haben etwas Vulkanisches). Mit 120 Gramm zwar etwas schwerer aber er ist schon seit gestern Mittag ohne Mami und schrie seitdem durchgehend. Nun ist was warmes im Bauchi und er kann mit seinesgleichen kuscheln.
Also meinen Babys geht es gut

 

Mir jedoch nicht !!!
Seit gestern ist die Phase die ich jede Saison habe: Ich kann nicht mehr !! Meine Kräfte sind am Ende. Das Mardertelefon steht nicht still. Einige der Fälle lassen mich nicht mehr los. Abschalten gelingt kaum mehr. Schlafen auch nicht. Meist sind es die Menschen die mich verzweifeln lassen. Es ist Anfang der Saison und ich habe bereits mehr „gleichgültige“ Menschen in der Beratung als je zuvor.
Das geht von schwerkranken Babys die dringend fachkundige Hilfe benötigen aber die Finder „es erst mal selber versuchen“ wollen bis hin zu Menschen die absolut Beratungsresistent sind und nicht von Hippgläschen und Sahne ablassen wollen (wohlgemerkt bei Marderbabys unter 100 Gramm). Nicht zu vergessen die „will ich als Haustier behalten“ – Leute.
Und ich soll am Telefon immer lieb und nett und ruhig bleiben !
Ich weiß ich hab es mir so ausgesucht und euch Wildtierpepplern da draußen geht es sicher genauso. Aber man darf sich doch mal Luft machen oder ?
In diesem Sinne … tief durchatmen …. und durchhalten.