Arme Pauline

Heute kam die Kleine Pauline zu mir. Sie wurde mit ca. 120 Gramm vor 10 Tagen gefunden. Was der winzigen Dame da passiert ist kann man nicht sicher sagen. Aktuell ist ein Auge eitrig und der Schorfstreiffen lässt an 2 Stellen das Fleisch darunter erkennen. Die Finder haben aber instinktiv alles gut gemacht – nämlich keine fette Salbe drauf geschmiert sondern mit einem Heiltee nur abgetupft. Das hat zumindest verhindert, dass sich die Wunden entzünden. Nun starten wir mit einer komplexen Behandlung und ich bin sicher wir kriegen die Süße wieder hin. Da es nichts Ansteckendes ist darf sie zu Moogli zum kuscheln – so hilft uns die Psyche auch noch dazu schnell gesund zu werden.

Nun müssen die Krusten erstmal langsam abheilen. Das wird eine ganze Zeit dauern. Aber davon haben wir bis zur Auswilderung genug 🙂