Verwechslungen

Hier finden sie Details um die häufigst zu verwechselnden Wildtiere genauer zu bestimmen !

Steinmarder -> Fuchs
links Steinmarder, rechts Fuchs

Diese beiden sind ca. 7 Wochen alt. Das Füchslein hat einen größeren Kopf – die Stirn erhebt sich zur Nase deutich (Spoiler). Beim Marder eher stufenloser Übergang. Auch die Ohren sind beim Fuchs noch viel kleiner.

links Steinmarder , rechts Fuchs

Unterscheidung von oben kaum möglich. Aber man erkennt dass der Kopf beim Fuchs in Relation zum Körper größer ist als beim Marder.

Fuchs hat immer die weiße Schwanzspitze.

Da das Füchslein bereits stark behaart zur Welt kommt ist dieses Indiz bereits früh zu sehen.

Deutlicher Unterschied zu erkennen

Der Marder (egal ob Stein- oder Baummarder) braucht seine Füße zum klettern. Obwohl Marder und Fuchs zu den Hundeartigen gehören, sind die Fußsohlen und die Krallen total unterschiedlich. Die Fuchsfüße sind nicht geschaffen zum  Bäume klettern !

Steinmarder – > Baummarder

links Baummarder, rechts Steinmarder (beide in jugendlichem Stadium)

Wir nennen die Baummarderkinder gerne „Schokonasen“. Der Nasenspiegel ist deutlich dunkler.

Foto gerne per Mail an baummarder(ät)marderhilfsnetz.de

Im Zweifelfall schicken sie uns bitte ein Foto. Wir versuchen es zu bestimmen !

Steinmarder – > Eichhörnchen
Der Hauptunterschied zum Marderkind sind die langen Beine des Eichhörnchens (fast schon wie kleine Kängurus). Der weiße Latz ist kein gutes Unterscheidungsmerkmal, zumal bei beiden hier mehr oder weniger weiß zu finden ist.

Eichhörnchen-Baby
Eichhörnchen gibt es bei uns in zwei verschiedenen Farben: Rot und Schwarz. Beide zeigen ihre Farben aber schon sehr früh. Allein daher ist das Eichhörnchen vom eher hellen, grauen Steinmarder gut zu unterscheiden.

Eichhörnchen Baby
Frettchen – Iltis – Hybriden
Hier ist die Unterscheidung oft selbst für den erfahrenen Marderspezialisten schwierig. 100%-ige sicherheit gibt nur ein Bluttest. Allerdings lassen Verhalten und Aussehen in Kombination schon eine gute Chance darstellen.

Iltis-Frettchen Hybriden (entsteht aus Paarung zwischen echtem Waldiltis und Frettchen)
Der Retscheider Hof in Bad Honnef ist spezialisiert auf Iltisse und sogar an Studien zur Iltispopolation beteiligt. Auch die Hybriden-Problematik (Kreuzungen zwischen Iltis und Frettchen) ist dort bekannt und kann bestimmt werden. www.retscheider-hof.de

Frettchenkind Farbtyp: Black Self

Frettchen ist heller im Gesicht. Mehr Maskeneffekt als beim Iltis.

Iltis Kinder !
Hermelin – Mauswiesel

Bei den ganz kleinen ist die unterscheidung auch oft schwierig. Allerdings ist es weder von der Aufzucht noch von der Auswilderung sehr viel anders. Bis zu einem gewissen Alter darf man beide Arten auch zusammen aufwachsen lassen. Sobald sich ein deutlicher Größenunterschied bemerkbar macht sollten alle jedoch nur mit der gleichen Art auswachsen.

 

Kleines Mauswiesel. Die Unterscheidung zum Hermelin ist in dem Alter fast unmöglich.

Einziges Indiz zur guten Unterscheidung ist das Fell an der Schwanzspitze. Beim Hermelin wird das im Alter von wenigen Wochen bereits Schwarz. Beim Mauswiesel bleibt es in Körperfellfarbe.